Neuer Kirchenvorstand – Ergebnis der Berufung

Gemäß den Gesetzen unserer Kirche hat der neu gewählte Kirchenvorstand in seiner Berufungssitzung am 13. November folgede Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher berufen (in alphabetischer Reihenfolge):

Alexander König
Volker Klose
Rosemarie Schmidbauer

Wir gratulieren den Berufenen und wünschen dem neuen Kirchenvorstand alles Gute, ein gutes Händchen und Gottes Segen. Der neu gewählte Kirchenvorstand wird im Gottesdienst am 02. Advent in der Georgskirche in sein Amt eingeführt. Damit endet die Amtsperiode des alten Kirchenvorstandes, dem ich ganz herzlich danke für sein Engagement in den vergangen letzten sechs Jahren.

Neuer Kirchenvorstand – Ergebnis der KV-Wahl

Auf Beschluss des Vertrauensausschusses werden die gewählten Mitglieder des KV in der gewählten Reihenfolge bekannt gegeben.

Gewählt wurden:

Ute Bach
Fabian Gehrlicher
Susanne Greiner-Schunk
Martin Stingl
Martin Frenkler
Tim Braun
Gabi Nusspickel
Sabine Wiedemann
Petra Fischer

Die Mitgliedes dees erweiterten Kirchenvorstandes werden bekannt gegeben, sobald der neu gewählte Kirchenvorstand durch die Berufung bis Mitte November komplett ist.

Vom Lutherfenster bis zu den 10 Geboten – „Abenteuer Stadt“ 2018

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit: Teams zogen mit ihren Klemmbrettern durch die Stadt, suchten nach Informationen und sammelten Punkte. Die Rede ist vom Abenteuer Stadt: Das Jugendforum Neustadt organisierte wieder einen Stationenlauf, bei dem sich Neustadter Jugendorganisationen und -vereine beteiligt haben.

Auch in diesem Jahr bot die Evangelische Jugend Neustadt gemeinsam mit der Jugend der Gemeinde Haarbrücken-Ketschenbach-Thann eine Aktion an: Nachdem das biblische Wissen mit einem „1, 2 oder 3“ im Kirchgarten abgeprüft wurde, konnten die Kinder die Stadtkirche mit einigen Fragen erkunden. Das Highlight am Ende war das Zählen der Stufen bis auf den Kirchturm, das letztendlich mit dem fantastischen Blick über Neustadt belohnt wurde. Insgesamt konnte man pro Station 10 Punkte sammeln, die am Ende zusammengezählt wurden und dann auch für die „Crazy Girls“ den Sieg bedeuteten.

Insgesamt kann man wieder von einem gelungenen Projekt sprechen, das allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht hat – wir freuen uns schon auf das nächste „Abenteuer Stadt“!

Patrick Dressel

Gemeindebrief Oktober & November 2018

Die Würde des Menschen ist unantastbar…

… dieser Grundsatz des Grundgesetzes macht keine Ausnahme. Er gilt allen Menschen, egal welcher Herkunft, welcher Hautfarbe, welchen Glaubens.
In dieser Ausgabe lesen Sie Gedanken zum Thema Würde und Achtung, der Erntedank weist uns auf dieses Thema hin. Achtung voreinander, Achtung vor der Schöpfung, um die Würde der Gotteskinder und seiner Schöpfung zu wahren, das ist uns aufgetragen von Beginn an. Macht euch die Erde untertan heißt: pflegt sie, achtet auf sie, sie ist euer kostbarstes Gut.
In dieser Ausgabe lernen Sie außerdem unsere Kandidatinnen und Kandidaten zur KV-Wahl kennen, die sich das auf die Fahnen schreiben: Sie wollen auf unsere Gemeinde achten, ihre Freizeit zur Verfügung stellen und in dieses verantwortungsvolle Amt gehen. Unterstützen Sie sie, indem Sie zur Wahl kommen.
Das Blaue Kreuz wird 40, wir gratulieren.
Wir vom Redaktionsteam haben eine bunte Ausgabe zusammen gestellt und wünschen Ihnen beim Lesen gute Unterhaltung.

Rufen Sie den Gemeindebrief direkt hier ab: Gemeindebrief Oktober-November 2018

Gemeindebrief Juli-September & Einladung zum Gemeindefest

„Alles zu seiner Zeit“ – unter diesem Motto steht unser Gemeindebrief dieses Mal. Im Heft wird der Monatsspruch für September von verschiedenen Seiten und in verschiedenen Aspekten beleuchtet. Die Frage der Zeit beschäftigt und alle. Oft haben wir das Gefühl, wie haben zu wenig davon. Dabei ist es nur eine Frage unseres Umgangs mit der Zeit, wie viel wir davon „haben“. Denn am Ende hat jeder Tag genau gleich viele Stunden, Minuten und Sekunden. Nur erleben wir sie unterschiedlich. Ein paar Hinweise enthält der Gemeindebrief dieses Mal auch wie zum Beispiel das Parken am Glockenberg im verkehrsberuhigten Bereich, die Einladung zur Eröffnung des Tages des offenen Denkmals und viele Kleinigkeiten. Im Namen des Redaktionsteams wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen.

Michael Meyer zu Hörste, Pfarrer

Rufen Sie den Gemeindebrief direkt hier ab: Gemeindebrief Juli-September 2018

Außerdem ergeht die herzliche Einladung zum diesjährigen Gemeindefest:

2. Kanzelabkündigung zur Kirchenvorstandswahl mit dem vorläufigen Wahlvorschlag

Der Vertrauenasausschuss hat den vorläufigen Wahlvorschlag aufgestellt. Er enthält folgende Namen:

Ute Bach – Tim Braun – Petra Fischer – Martin Frenkler – Fabian Gehrlicher – Susanne Greiner-Schunk – Uwe Klose – Volker Klose – Alexander König – Svenia Loock – Gabriela Luthardt – Gabi Nußpickel – Gerlinde Scheler – Herbert Schellberg – Rosemarie Schmidbauer – Martin Stingl – Sabine Vatter – Sabine Wiedemann

Alle weiteren wichtigen Informationen sind dem Bild oben zu entnehmen.

Gemeindebrief Mai/Juni 2018

Der Geist Gottes weht wo er will, das ist uns bekannt und vertraut. Aber was das bedeutet, da wird es schon seltsam. Mit diesem Gemeindebrief laden wir Sie ein, sich dazu Gedanken zu machen. Auch, wie wir mit unserem Leben umgehen, ist Thema dieser Ausgabe, denn Pfingsten hat Einfluss auf unser Leben. Sie finden über das Heft verteilt Achtsamkeitsübungen, die Mut machen, die Perspektive unter dem Motto „Mach mit“ zu ändern. Machen Sie mit! Wir gratulieren Frau Grünewald zum 40-jährigen Dienstjubiläum, Emmi Schaller zum 99. Geburtstag und freuen uns, dass Nicole Fleischmann-Höhn das Layout dieser Ausgabe übernommen hat. Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Freude beim Lesen und denken, Ihnen einen bunten Strauß an Erfahrungen und Gemeindeleben geschnürt zu haben.
Rufen Sie den neuen Gemeindebrief direkt hier ab: Gemeindebrief Mai/Juni 2018

Für das Redaktionsteam
Michael Meyer zu Hörste, Pfarrer

Kirchenvorstandssitzung am 03. Mai 19 Uhr im Gemeindehaus Schulstr.

Tagesordnung für die Sitzung am 03. Mai öffentlicher Teil

Top 1 Begrüßung und Andacht

Top 2 Protokollvorlage öffentlicher Teil

Top 3 Zusätzliche Boxen für die Lautsprecheranlage in der Kirche

Top 4 Gottesdienst Himmelfahrt

Top 5 Vorstellung der ersten Planung für den Löwenzahnanbau

Top 6 Bilanzlandschaft

Top 7 Berichte aus den Ausschüssen

Top 8 Diensthandy für die beiden Pfarrstellen

Top 9 Mitteilungen und Anfragen öffentlich

Im Anschluss findet eine nicht-öffentliche Sitzung statt.